Piercings im Gesicht

 

AUGENBRAUE

Wie es der Name schon sagt, schmückt dieses Piercing die Augenbraue der tragenden Person. Es heilt schnell und ist relativ einfach in der Pflege. Bei der Pflege ist darauf zu achten, dass keine Kosmetika an den frischen Stichkanal gelangt. Leider ist es meist ein Piercing, welches im Laufe der Zeit herauswächst. Deshalb ist es ratsam zur Narbenvermeidung das Piercing dann rechtzeitig heraus zu nehmen.

°Ausheilung: 3-8 Wochen

 

AUSTIN BAR

Dieses Piercing wurde nach dem ersten Träger benannt.
Es ist ein horizontales Piercing durch die Nasenspitze.
Das Austin Bar Piercing geht nicht durch das Septum oder Innenräume der Nase.

°Ausheilung: 2-3 Monate

 

BRIDGE

wird am oberen Ende des Nasenrückens zwischen den Augen gestochen.
Die Platzierung dieses Piercings ist nicht immer leicht, da es sehr auf das Gesicht abgestimmt werden muss, um nicht schief oder krumm zu wirken.

°Ausheilung: ca. 4 Wochen

 

CHEEK (Wangenpiercing)

wird seitlich des Mundes in die Wange gestochen,
oft an der Stelle wo die gepiercte Person ein Grübchen hat.

°Ausheilung: ca. 4 Wochen

 

LABRET

wird (meistens in der Mitte) unterhalb der Unterlippe gestochen.

°Ausheilung: ca. 4 Wochen

 

MADONNA

ist vom Prinzip her ein Labret Piercing an der Stelle an der
der benannte „Schönheitsfleck“ (Muttermal) liegt.

°Ausheilung: ca. 4 Wochen

 

MEDUSA

wird in der Mitte oberhalb des Mundes gestochen
und ist damit eine weitere Variation des Labret Piercings.

°Ausheilung: ca. 4 Wochen

 

NOSTRIL (Nasenpiercing)

Der „Klassiker“ unter den alt bekannten Piercings.
Früher wurde dieses Piercing mit der Pistole geschossen, was aber endlich nicht mehr so ausgeübt wird (werden darf), denn die Ausführung ist mit vielerlei Komplikationen verbunden. Das Knorpelgewebe wird regelrecht zertrümmert und die Abheilung ist dadurch massgeblich beeinflusst.
Das Piercing wird direkt durch den Nasenflügel gestochen und ist leider auch recht schmerzvoll.

°Ausheilung: ca. 4 Wochen

 

NASALLANG

Dies ist ein Piercing, bei dem ein Barbell sowohl durch beide Nasenflügel als auch die Nasenscheidewand führt.
Das Piercing sollte natürlich durch alle drei Kanäle gerade durchgehen, sonst gibt es Druckschmerz, der auch die Heilung beeinflusst.
Ist eine Variante/Kombination des Nostril (Nasenpiercings) und des Septum Piercings.

°Ausheilung: 1-3 Monate

 

SEPTUM

Dies ist ein horizontales Piercing durch die Nasenwand. Das Piercing wird direkt unter dem feinem dünnen Knorpelgewebe gestochen, so dass es mit einem Barbell kaum noch sichtbar erscheint, oder mit einem Ring oder BCR mittig sichtbar ist.
Dieses Piercing wird häufig und gerne auch gedehnt, siehe auch Flesh-Tunnel.

°Ausheilung: 1-3 Monate



Zwecks Quellenangabe & Lizenzen für die hier dargestellten Photos/Bilder: bitte im Anhang schauen.