Tattoo

TATTOOS, KÖRPERBEMALUNGEN, NARBENZEICHNUNGEN, MODIFIKATIONEN…

…ja alle Arten des Körperschmucks hat es bei allen Menschen und in allen Kulturen dieser Welt schon immer gegeben.

Erst mit dem Übergang von einer Stammeskultur zur organisierten Gesellschaft wurden diese alten Techniken, mit denen soziale, politische, religiöse oder geistige Ein-/ Stellungen und Zugehörigkeiten markiert wurden/ werden, mehr und mehr aufgegeben. Stigmatisiert bekamen auch diese optisch wahrnehmbaren Formen in unserer hiesigen Gesellschaft als Subkultur noch vor einigen wenigen Jahrzehnten negativen Charakter aufgesetzt.

Allmählich beginnen die Menschen die Kunst des Tätowierens in fremden Kulturkreisen vorurteilsfrei zu würdigen und nicht mehr als „primitiv“ oder heidnisch abzutun, oder gar als Eingriff in das göttliche Schöpfungswerk. So werden wir in die Lage versetzt, die Schönheit dieser künstlerischen Lebensäußerungen zu achten und zu bewundern. Das heißt, mittlerweile sorg(t)en Interesse und aufkommende Modeerscheinungen für Wiederaufbelebung, Weiterentwicklung und Anerkennung. Heutzutage kommt jeder in unserer Gesellschaft auf seine kreativen Kosten…

Körpergestaltung durch Tattoos, durch Bemalung, Vernarbung und z.B. Modifikation etc. sind Ausdruck emotionaler und mentaler Lebensläufe, gleichgültig welcher Stilrichtung sie unterliegen und gehören damit zu den ältesten und universal verbreiteten Ausdrucksformen dieser Art.

Auf kommenden Seiten wird ein wenig über die Geschichte der Tätowierkunst, über Auführungsarten des „Stechens“ über medizinische Grundlagen und über eventuell aufkommende Fragen informiert.



Zwecks Quellenangabe & Lizenzen für die hier dargestellten Photos/Bilder: bitte im Anhang schauen.