Permanent-Make-Up

Das bedeutet die 3-5 Jahre dauerhafte Pigmentierung von Augenbrauen, Lidstrichen, Lippenkonturen und Schönheitsflecken. Es hat im Bereich der dekorativen Kosmetik als Ergänzung seinen festen Platz erobert. Permanent-Make-Up ist sowohl in der Schönheitspflege, als auch in der medizinischen Rekonstruktion nach Operationen, Unfällen oder Pigmentstörungen eine anerkannte und weit verbreitete Behandlungsmethode.

Die Farben sind rein pflanzlicher Natur, werden mit Mineralstoffen angereichert und in Alkohol und destilliertem Wasser gelöst. Sie sind also auch für Personen mit empfindlicher Haut sehr gut verträglich. Die Farbpigmente werden in die Hautschicht eingebracht und gleichen sich über die Jahre den eigenen Hautpigmenten sehr an. Je dunkler der Farbton ist, desto länger bleibt er deutlich sichtbar. Zur Pflege eines Permanent-Make-Ups geht es …hier…

Da angebliche „BIO-TATTOOS“ dem gleichen Prinzip entsprechen, sei die Tatsache klargestellt, dass diese nicht vollkommen aus der Haut verschwinden! Da ein Permament-Make-up aber überwiegend im Gesicht getragen wird, ist hier sehr bedeutsam, dass die Haut im Gesichtsbereich zum Einen sehr fein ist und zum Anderen fast nahezu immer der UV-Strahlung ausgesetzt ist. Das wiederum bedeutet zum Einen, dass nicht sehr tief gestochen wird und zum Anderen, dass die UV-Strahlung Sorge tragen kann, die eingelagerten Pigmente besonders schnell verblassen zu lassen. Desweiteren sind die erwählten Bereiche und Farben meist den eigentlichen eigenen Hautpigmenten nicht besonders kontrastreich entgegengesetzt, was zu einer deutlichen optischen Anpassung führt. Würde jedoch ein schwarzer Balken über die Augenbraue gezogen werden, braucht nicht davon ausgegangen werden, dass die Farbe wirklich verschwinden würde. Das Gegenteil ist natürlich der Fall.



Zwecks Quellenangabe & Lizenzen für die hier dargestellten Photos/Bilder: bitte im Anhang schauen.